Abklärung akuter und chronischer internistischer Erkrankungen

Dies betrifft vor allem Erkrankungen der Organe im Körperinneren (Innere Medizin). Symptome können sich z.B. wie folgt äußern bzw. folgende Organe betreffen:

Akupunktur

Nicht immer liegt bei Beschwerden oder Schmerzen eine Erkrankung vor, die schulmedizinisch eingeordnet werden kann. Es findet sich bei der Durchuntersuchung keine Abweichung von der Norm.

Belastungs-EKG

Mit einem Belastungs-EKG können Durchblutungsstörungen am Herzen weder ausgeschlossen noch nachgewiesen werden. Trotzdem ist es in machen Situationen sinnvoll ein solches durchzuführen. Zum Beispiel um zu beobachten, ob Blutdruck und Herzfrequenz sich adäquat verhalten. Oder ob eine Belastung eine Herzrhythmusstörung auslöst.

Diabetes

Betreuung von Diabetikern Typ I und II sowie Insulinpumpenträgern. Seit 2007 leitet Frau Dr. Wagner die Diabetesambulanz des Krankenhauses Dornbirn. Sie wird dies neben ihrer Ordinationstätigkeit weiterführen.

EKG

Im EKG können neben dem Herzrhythmus (zum Zeitpunkt der Untersuchung) auch Hinweise für Durchblutungsstörungen des Herzens (Veränderungen des Kurvenverlaufes) oder Folgen eines erhöhten Blutdrucks (Zunahme der Herzmuskelmasse) dargestellt werden.

Langzeit-EKG

Gelegentlich sind speziellere Untersuchungen wie z.B. ein Langzeit-EKG notwendig. Dabei wird das EKG über 24-48 Stunden aufgezeichnet, um Veränderungen des Herzrhythmus und der Herzfrequenz zum Beispiel in Ruhe (nachts) und bei Anstrengung (Stiegen steigen, Sport) zu erfassen.

Langzeit-Blutdruckmessung

Mit einer Langzeit-Blutdruck-Messung, welche über 24 Stunden erfolgt, kann das Verhalten des Blutdrucks im Tagesverlauf und auch nachts beobachtet werden.

Lungenfunktion=Spirometrie

Mit der Lungenfunktionsuntersuchung kann z.B. beurteilt werden, wie weit eine Lungenerkrankung z.B. eine „Raucher-Lunge“ (Chronische obstruktive Bronchitis) fortgeschritten ist.

Vorsorge

 

Jeder Mensch hat individuelles Aussehen und individuelle Eigenschaften. Nicht nur durch die Gene seiner Eltern, sondern auch durch seine Lebensweise und seine Umwelt. Auch das Risiko in der Zukunft zu erkranken ist individuell. 

Ultraschall

Mit dem Ultraschall ist es möglich ohne Strahlenbelastung ins Körperinnere zu schauen. In unserer Ordination werden die Bauchorgane, die Schilddrüse und die Gefäße (Arterien und Venen) untersucht.